article placeholder
4 von 10 Punkten

Black Crucifixion - Promethean Gift (Re-Release)

Dunkel, dunkler, Black Crucifixion. Wer dachte, dass das Vorgängeralbum "The Fallen One Of Flames" dunkel war, der sollte sich auf "Promethean Gift" vorbereiten. So verspricht es zumindest die Presseinfo. Finnland's Black Metal Band "Black Crucifixion" nahm 1991 und 1992 zwei Mini-Alben auf. Das erste, "The Fallen One Of Flames", wurde einige Male auf beiden Seiten des Atlantiks neu aufgelegt. Aber das zweite, "Promethean Gift", blieb für alle ein Mysterium, ausser für ein paar Glückliche, die eine Hand voll original Pressungen von Lethal Records erhaschen konnten. Nun hatte das Warten ein Ende, weil beide Alben bei SoulSeller Records herauskamen. Diese Versionen enthalten bisher ungesehene Bilder und ein neues Design. Das CD-Booklet besteht aus 24 Seiten. Außerdem vervollständigen vier bisher unveröffentlichte Bonustracks das Album. Soweit zur offiziellen Info. Und nun darf ich das Album "auseinandernehmen" - eine andere Bezeichnung fällt mir dazu nicht mehr ein.