Cover: Kind Of Girl - Lonely In A Modern Way

Cover: Kind Of Girl - Lonely In A Modern Way

"Kind Of Girl" kommen aus dem dänischen Kopenhagen und bringen am 26.09.08 mit ihrem Debütalbum "Lonely In A Modern Way" erfrischenden und anspruchsvollen Pop-Rock mit synth-pop Einschlägen und hübschen Melodien nach Deutschland. Nach über 2 Millionen Plays auf last.fm und Einsätzen bei mehr als 200 Radiostationen aus ganz Europa beehrt uns der sympathische Vierer auch bald in Deutschland. Nach 2.2 Millionen Downloads wurde die Downloadmöglichkeit auf last.fm nun geschlossen.

Line-Up:

  • Sissel O - vocals, guitar, words, music
  • Rune - bass, producing, arranging
  • Soeren - keys, back vox
  • Jesper - general manager
  • Joel - guitars
  • Nugge - drums

Tracklist:

  1. Slave To Your Charms
  2. Someone You Replaced
  3. Meet You
  4. Makes It Hard To Love You
  5. Watch In Wonder
  6. You Can Save Me
  7. If You Say
  8. Need You
  9. The More
  10. Poetry Boy

Der Opener "Slave To Your Charms" leitet das Album großartig ein. Eine spärlich und schon fast schüchtern eingesetzte Gesangsstimme wird von kräftigen Basslinien und gefühlvollen Synthesizer-Klängen im Hintergrund begleitet. Der Refrain erinnert ein wenig an die 80er Jahre und geht ins Ohr. Als vergleichbare Band fällt mir da Roxette ein, die die elektronischen Elemente auf den neueren Alben eingesetzt hatten. "Someone You Replaced" beginnt mit Streichern und einer schüchtern gespielten Akustik-Gitarre. Auf Elektronik wurde hier weitestgehend verzichtet - hätte auch nicht gepasst. "Meet You" setzt wieder auf kräftig gespielte Bassläufe, die den Rhythmus angeben. Die Gesangsstimme von Sängerin Sissel klingt teilwiese, als würde sie durch ein Telefon singen und wird stellenweise elektronisch verzerrt und langgezogen. Der Refrain geht eindeutig ins Ohr, aber ich bin der Meinung, dass die Stimme nicht bearbeitet werden sollte. Als Kontrast ist "Makes It Harder To Love You" wieder eine schüchtern gesungene Ballade. Und was hören meine Ohre da? Eine Orgel am Anfang von "You Can't Save Me". Beinahe Brit-Pop lastig weiss der Song zu überzeugen und enthält sogar einige 60er Jahre Elemente. Und wer denkt, dass das schon alles war, was "Kind Of Girl" an Abwechslung zu bieten haben, der hat sich gewaltig getäuscht. "If You Say" erinnert wieder sehr an Roxette, aber hier wurden sogar ein paar Country-Elemente ins Intro eingebaut. Der Refrain ist sehr Pop-Rock lastig. "Need You" ist ein instrumental Song und leitet "The More" ein, welcher wiederum sehr Gitarren-lastig ist. Der Bass steht hier wieder klar im Vordergrund und Sängerin Sissel singt mal weniger schüchtern und zaghaft, sondern kommt gut gegen den Bass an. Eine sehr schöne, verträumte Ballade. "Poetry Boy" ist aber mein absoluter Lieblingssong. Rockige Gitarren, sehr wenig Pop-Elemente und ein Refrain, der ins Ohr geht sind die Highlights des Songs.

Insgesamt ist das Album "Lonely In A Modern Way" ein sehr Pop-Rock lastiges Album mit ein paar exotischen elektronischen Elementen, die die nötige Abwechslung in die Songs bringen. Und genau das ist das Markenzeichen von "Kind Of Girl" und verleiht der Musik eine gewisse Authentizität. Das Songwriting ist sehr durchdacht und hier wurde viel Herzblut reingesteckt - sowohl ins Songwriting, als auch in die Arrangements und die Aufnahme. 9/10 Punkte.

9 von 10 Punkten
Kind Of Girl - Lonely In A Modern Way

Lonely In A Modern Way von Kind Of Girl wurde am 26.09.2008 über Trak2r Rec (Cargo Records) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.