Jo jo! Ich bin's wieder un wie versprochen waren wir, diesma leider nur ze dritt, in Freiberg (Tivoli) wieder am Start! 159 Tagen nach dem Konzert in Chamtz wars nu endlich wieder so weit, das einzig wahre Event stand an: J.B.O. in Konzert. Natürlich hatten wir uns scho lange vor diesem Tag Karten gesichert un machen uns gegen 18.30 Uhr auf den Weg nach Freiberg. Auf dem Parkplatz nahe des Tivolis angekommen, begegneten wir der "Annaberger-Rosa-Armee-Fraktion", krasse Typen mit krassen Frisuren, un wussten sofort hier waren wir genau richtig un der Amnd würde nur geil werden. Aus allen Autos "lärmte" J.B.O. un überall nur Leute in schwarz-rosa Klamotten. Als wir, Dor Schwaacher, Egge un meine WENIGKEIT, dann endlich im Tivoli angekommen waren, gabs erstma noch ne kleine Aufmunterung für unsre völlig ausgetrockneten Kehlen. Alle waren scho ziemlich ungeduldig un heiß auf die GEILSTE Band der Welt!

Selbst die Vorband "Nullskattesnylterne", eine norwegische Punk/Rock'n-Roll-Band, ging scho mächtig ab un sorgten für richtig gute Stimmung. War die geilste der vier Vorbands die ich bisher gehört hab! Gute Wahl J.B.O.! Respekt! Auf alle Fälle sorgten die für richtig Zunder un machten nur noch mehr Lust auf die 4 Jungs aus Erlangen. Die Norweger sorgen ca. ne Stunde für gute Musik, bevor nach kurzer Umbauphase dann endlich J.B.O. den Saal zum kochen brachten un mit ihrem Klassiker "Fahrende Musikanten", von ihrer aller ersten Scheibe "Eine gute CD zum Kaufen" einen wirklich gelungenen Auftakt zu ihrem ca. zweistündigen HAMMERPROGRAMM lieferten. Die bunt gemischte Show aus alten Klassikern wie "Bolle", "Mandy" oder "Ein Fest" un neuen Hits wie "1001 Nacht" oder "Du bringst mich um".

Diesma waren zu unsrer Freude auch'n paar andre Stücke als im Herbst in Chamtz dabei. Geil! Geil! Geil! Es war eine einzige Celebration von J.B.O. an diesem Amnd! Alle feierten, pogten un sangen mit! Alle Vier der Rosa-Armee-Fraktion lieferten ein fantastisches Konzert ab, besonders geil waren natürlich die Soli von Wolfram un Vito! RESPEKT! Am Ende folgten die 3 obligatorischen "Zugaben" welche immer wieder extrem gern gehört werden. Als erstes bildete Hannes mit uns einen einzigen schwarz-rosa-goldenen Freiberger - VERTEIDIGER-Chor un verteidigte mit uns den WAHREN Blödsinn im Tivoli, bevor Vito, mit unsrer gesanglichen Unterstützung, den 25. April zu einem guten Tag zum Sterben erklärte. Die allerallerallerletzte Zugabe an diesem Amnd war natürlich der ultimative Song der Erlanger, welchen die Vier durch uns mit drei langgezogenen Buchstaben ankündigen ließen, nämlich mit einen "JAY", nem "BEE" un ganz wichtig nen "OOOOOO"! Nachdem auch dieser Titel gespielt war, mussten alle mit Entsetzen feststellen das wieder einmal ein SCHWEINE-SCHEISSE-GEILER Amnd zu Ende war! Ein kleiner Trost für mich war, dass ich mit etwas Glück Vitos Plektron ( schreibt mer glaub ich so) ergattern konnte. Danke Danke Danke Vito!!!. Freiberg scheint mir Glück zu bringen, denn scho letztes Ma konnte ich hier nen halben Drumstick von Wolfram mit Hem nehm!

Naja das wars dann! Ich sag J.B. un ihr sagt O. un bis zum nächsten Ma wenn's wieder heißt: J.B.O. in Konzert!

Viele Grüße noch ans Rosaschweinchen, welches hoffentlich in Leipsch zum Konzi war, un Hasl bzw. Maria meine restlichen Begleiter vom Konzert in Chamntz!

MfG Der Zwecker

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.