jbo-pressefoto-feuerwalze-2006
Am Donnerstag den 5. Oktober 2006 sprach Dobschat mit Vito C. von J.B.O. über die kommende EP "Rock Muzik", die Pläne für ein neues Album 2007, neue Bühnenklamotten und Schoko-Weihnachtsmänner.

Das Interview ist auch Auftakt unseres neuen venue music Podcasts. Hier könnt Ihr das Interview also auch hören statt es nur zu lesen:

Download: Audio (mp3)

Dobschat: Hallo Vito.

Vito C.: Hallo Carsten.

Dobschat: Schön mit Dir zu sprechen.

Vito C.: Ebenfalls. (lacht)

Dobschat: Nächste Woche kommt Rock Muzik und Ihr hattet im Podcast schon kräftigst aufgerufen, die Leute sollten die CD ganz schnell kaufen...

Vito C.: Ja, es geht natürlich hier um eine bestimmte Geschichte. Das Ding gilt offiziell als Single, auch wenn's für eine Single eigentlich sehr opulent ist. Ich mein', eine Single ist in den meistem Fällen nur ein Song und vielleicht zwei Bonustracks, die irgendwelche Livetracks sind oder weiss der Teufel was, ja? Und wir haben jetzt eigentlich hier 5 vollwertige Songs, d.h. im Grunde ist das eine halbe LP. Und es gilt aber trotzdem nach den Statuten als Single und da fragen viele Leute, warum wir nicht in irgenwelchen Medien stattfinden die sie tagtäglich konsumieren, wie z.B. das nette Musikfernsehen oder so und warum wir da nicht vorkommen, obwohl sie eigentlich finden, dass wir da vorkommen sollten. Und wir kommen da einfach deswegen nicht vor, weil wir keine Singleband sind, d.h. wenn sie im Grunde das jetzt wollen, dass wir das vielleicht irgendwann mal werden, dann sollen sie das Ding kaufen und zwar möglich schnell (lacht). Der Hannes hat im Podcast dann irgendwie noch so Dinge angeboten wie er würde für den Kauf dieser Single dann eine gebrannte CD verzeihen, aber ich muss wirklich sagen das kommt eigentlich fast schon dem Ablasshandel nah und deswegen find' ich das ein bisschen kritisch. Weil Ablasshandel hat schon Martin Luther angeprangert und dem kann ich eigetlich nur beipflichten - auch im Jahr 2006.

Dobschat: Ok, also kein Ablasshandel. Musikfernsehen - dann gibt's auch ein Video, oder?

Vito C.: Ja (lacht). Wir machen ein Video - das drehen wir jetzt dann am Tag nach dem Fanclubtreffen und das wird ein ziemlich krasses Video. Weil wir werden in dem Video nicht zu sehen sein, aber ich glaube ich möchte gar nicht so verraten, was in dem Video alles vorkommt, weil ich möchte da noch auf eine gewisse Überraschung bauen (lacht) und auf jeden Fall wird das Video echt anders - also auch von uns gab's so ein Video noch nie und wir werden wie gesagt nicht zu sehen sein. Alles andere möchte ich noch ein bisschen spannend lassen.

Dobschat: Ok, das heisst also: CD kaufen, damit Ihr in die Singlecharts kommt und dann kann man das Video auf MTVIVA begutachten.

Vito C.: Genau!(lacht) Das ist jetzt eine gute Aufzeigung des Weges...

Dobschat: ...mal kurz zusammengefasst. Das Gewinnspiel bei der CD der Hauptpreis - habt Ihr ja schon gesagt - ist ein Abendessen mit Euch...

Vito C.: Ja, ich weiss nicht ob das jetzt wirklich die Leute so interessiert, aber wenn sie's interessiert dann sollen sie daran teilnehmen. Sie müssen jedenfalls das Essen nicht bezahlen, das bezahlen wir.

Dobschat: Das ist doch was - das ist also ein richtiger Gewinn.

Vito C.: Ja genau, ansonsten gibt's noch Karten für unsere Tour zu gewinnen und es gibt ein speziell limitiertes J.B.O. Special Edition Shirt - gibt's auch noch zu gewinnen. D.h. es gibt nicht nur dieses Abendessen - weil das Abendessen gibt's nur einmal und die anderen Sachen gibt's dann mehrmals zu gewinnen. Es besteht die Chance zu gewinnen.

Dobschat: Das ist doch mal prima. Genau, die Tour: Die ist im Dezember und ist fast genauso kurz wie die CD...

Vito C.: (lacht)...nur fast...

Dobschat: Ja fast - ist ja auch kein ganzes Album also auch nur 'ne halbe Tour so ungefähr, mit 6 Terminen. Frage: Mit dem Support Wig Wam...

Vito C.: Oh der Support. Da sprichst Du ein leidiges Thema an. Denn wir hatten jetzt im Grunde seit einigen Wochen eigentlich einen Support feststehen für fast die ganze Tour. Das war Wigwam aus Norwegen - doch die haben uns jetzt gerade just am Ende den Support abgesagt. Und zwar - das ist wirklich eine ziemlich rüde Angelegenheit eigentlich, weil wenn Du sowas von Management und Plattenfirma und Band bestätigt kriegst und dann plötzlich wieder abgesagt wird, ist das eine ziemlich unangenehme Sache. Weil, man verlässt sich ja auch auf sowas. Die haben das jetzt wieder abgesagt weil sie die Unterstützung der Plattenfirma entzogen bekommen haben, d.h. das kostet für die Band einfach Geld hier nach Deutschland zu fahren und mit uns zu touren. Da müssen die einfach Geld auf den Tisch legen. Das können die anscheinend nicht aus eigener Tasche, deswegen hat ihre Plattenfirma ihnen diese finanzielle Spritze zugesagt und offensichtlich kaufen die Verkäufe über die Plattenfirma nicht so wie die sich das vorgestellt hat und deswegen hat sie ihnen jetzt den finanziellen Support eben zugedreht und das heisst jetzt sie können nicht kommen. das ist für uns auch ein ziemlicher Schlag in die Fresse, ich find's nicht nett, aber letztendlich: wir können sie ja nicht zwingen dazu. Wer jetzt dann dafür einspringen wird wissen wir noch nicht da müssen wir uns jetzt erstmal wieder umsehen.

Dobschat: Dann wird sich das hoffentlich bald klären.

Vito C.: Das hoffe ich auch.

Dobschat: Aber trotzdem würden die meisten ja dann doch wegen Euch auf die Konzerte kommen denk ich mal...

Vito C.: (lacht) Das hoff' ich doch in gewisser Weise.

Dobschat: Der Headliner sollte dann doch das ausschlaggebende Argument sein. Ihr habt neue Klamotten...

Vito C.: Jaaa?

jbo-pressefoto-2006-flying-guitarDobschat: Das durfte man jetzt schon sehen auf den Fotos, und ich hatte es Dir schonmal gesagt: ich find' die ja doch auch vor allem das eine neue Pressefoto vor dieser Feuerwand doch stark X-Men inspiriert muss ich jetzt mal sagen.

Vito C.: (mit fränkischem Akzent) Da muss ich jetzt gestehen: X-Men hab ich gar nedd g'sehn.

Dobschat: Da haste aber was versäumt!

Vito C.: Echt? Muss ich das mal anschaun?

Dobschat: Das solltest Du mal anschauen (lacht)

Vito C.: Deswegen ist es daran eigentlich nicht orientiert. Die Idee hinter der ganzen geschichte war erstmal: Wir haben nämlich alle Röcke an. Man sieht es jetzt vielleicht nicht so 100%ig aber wir tragen alle Röcke weil unser neuester Output heisst nämlich "Rock Muzik". Und nachdem wir sowieso Rockmusik spielen werden sich die Röcke auch nie in irgendeiner Weise überleben. Also die sind einfach immer aktuell ne? Wir tragen also immer Röcke zur Rockmusik und desweiteren sind die halt diesmal ziemlich dunkel und insgesamt relativ schwarz (lacht) und das einzige rosane ist jetzt jeweils ein - wie soll ich sagen - ein Initial eines jeden irgendwo auf den Klamotten. Das heisst bei mir ein "V", beim Ralph ist es ein "R", beim Hannes ein "H" und beim Wolfram ein "W". Und das ist irgendwo aufgestickt und auf dem einen Foto sieht man im Grunde drei davon, das vom Hannes sieht man nicht. Desweiteren ist das was bei den neuen Klamotten anders als es bei allen bisherigen Klamotten ist, dass jeder eine eigene Klamotte hat die individuell geschnitten ist. Das heisst bisher hatten wir alle den gleichen Schnitt - natürlich auf den jeweiligen angepasst - aber es war immer der gleiche Schnitt und die neuen Klamotten sind zwar im Grunde aus dem gleichen Stoff aber sie sind sehr anders geschnitten und anders verziert. Also das heisst das sind die individuellsten Klamotten die wir je hatten. Aber ich find sie sind wirklich sehr schön geworden und ich hoffe dem Publikum wird es auch gefallen.

Dobschat: Ihr werdets im Dezember erleben, denke ich.

Vito C.: Das hoff' ich doch dass es alle erleben werden.

Dobschat: Wobei wir dann wieder bei dem Thema wären, "Warum geht jemand auf ein Konzert?" und dann sind die Klamotten vielleicht nicht ganz so im Vordergrund.

Vito C.: Wieso gehen Menschen auf ein Konzert? Weiss ich nicht. Kannst Du mir das beantworten? (Anm.d.Red.: Wer stellt eigentlich hier die Fragen? ;-))

Dobschat: Ich weiss auch nicht aber ich habe mir mal sagen lassen es könnte mit der Musik zusammenhängen, zeitweise. Andere sagen es läge am Bier - ich weiss es nicht...

Vito C.: (bricht in schallendes Gelächter aus)

Dobschat: ...ich bin mir da auch noch nicht so ganz sicher (lacht).

Vito C.: Du meinst also, den Leuten gefällt am Ende unsere Musik?

Dobschat: Ich befürchte es.

Vito C.: (lacht immernoch) Du befürchtest es.

Dobschat: Ja, es könnte echt der Grund sein für die Konzertbesuche.

Vito C.: Cool! Das finde ich eine tröstliche Nachricht eigentlich: Das Leute auf unsere konzerte gehen, weil sie unsere Musik mögen - das ist schön.

Dobschat: Das ist doch der bestmögliche Grund denke ich mal. Gut ich meine, sie könnten natürlich auch gerne kommen, nur weil sie die Klamotten sehen wollen. (beide lachen)

Dobschat: Warum auch immer sie kommen wollen...

Vito C.: Ja, warum auch immer (lacht weiter). Kommt doch einfach!

Dobschat: 2007 geht's dann ein bisschen mehr mit Tour oder ich meine...Wacken steht ja jetzt schon: Plant ihr da etwas Größeres wieder?

Vito C.: Ja also wie haben vor 2007 noch eine LP zu veröffentlichen. Also wir haben da bereits angefangen was vor zu produzieren und Songs zu schreiben. Da sind wir jetzt gerade drüner sozusagen. Wir werden das auch bis zur Tour weiterverfolgen - bis auf dass wir ein bisschen proben müssen für die Tour werden wir ansonsten vorproduzieren. Und das heisst also wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall mehr touren und wir wollen auf jeden Fall die LP veröffentlichen. Das heisst 2007 werden wir auf jeden Fall präsenter sein als dieses Jahr.

Dobschat: Das klingt doch mal gut. Ich weiss jetzt kommt erst die EP und dann schon gleich nach dem nächsten Album zu fragen: Auf dem letzten Album habt ihr angefangen mit ein paar englischsprachigen Songs - gibt's da dann auf dem nächsten Album dann auch wieder welche oder keine oder sogar mehr?

Vito C.: Weiss ich grad gar nicht. Ich meine, jetzt auch auf der Single wird ja ein sehr internationaler Song drauf sein der sozusagen sprachlich...es ist zwar kein esperanto was wir da verwenden, aber es ist eine durchaus allgemeinverständliche Sprache. Was jetzt auf der LP dann draufsein wird: Ich weiss es gar nicht so genau, weil wir die Songs ja gerade erst schreiben. Aber was jetzt diese internationale Geschichte betrifft, da siehts eher so aus, dass wir - weiss nicht ob das dann nächstes jahr oder über nächstes jahr wird oder wann's dann halt mal passiert, aber ist ist letztendlich ein Vorhaben das wir haben - dass wir mal eine Compilation zusammenstellen die sozusagen nur im Ausland veröffentlicht wird. Das ist natürlich dann für die deutschen Fans eine - wie soll ich sagen - eher traurige Nachricht, aber wo wir letztendlich Songs die es bereits gibt auf englisch draufhaben wollen und vielleicht irgendwie noch neue Songs die dann einfach nur in englisch drauf sind. Das ist etwas, was wir vorhaben, aber wo jetzt im Grunde noch nicht klar ist was passiert, aber irgendwann soll das passieren. Und das heisst wir müssen im Grunde das Ausland möglicherweise ein bisschen anders behandeln als das Inland und deswegen müssen wir da möglicherweise einfach zwei verschiedene paar Stiefel verwenden.

Dobschat: Das fängt ja schon bei der Schreibweise des "ö" an mit dem Ausland.

Vito C.: Genau, ich meine im Ausland die können das "ö" nicht schreiben weil sie's auf der Tastatur nicht haben, ne?

Dobschat: Das ist schlecht...

Vito C.: Genau, deswegen haben wir diese Schreibweise verwendet, weil wenn sie dann einfach nur statt dem "ö" das o nehmen bleibt's immer noch ö - das ist genau der Hintergrund.

Dobschat: Ja und CDs im Ausland die kann man dann ja immernoch importieren.

Vito C.: Ja (lacht)

Vito C.: Hauptsache man erfährt's auch rechtzeitig... (beide lachen)

Vito C.: Ja das stimmt.

Dobschat: Aber das geht ja in Zwischenzeit sogar schon mit Amazon. Amazon, Internet: Etwas über ein Jahr bastelt Ihr jetzt gerade selber Eueren Podcast zusammen. Wie hat sich das in dem jahr so entwickelt? Wie war das so für Euch?

rock-muzik-coverVito C.: Ja, das hat jetzt zumindest eine gewisse Routine: "Ah ja, machen wir wieder Podcast usw." Das irgendwie schon alles klar ist - ich meine - wenn man sich die verschiedenen Podcasts sich anhört wird man feststellen, dass es jedesmal ein wenig anders klingt weil's immer andere Aufnahmesituationen sind. Weil manchmal haben wir's bei mir daheim am Schreibtisch gemacht. Da habe ich dann sozusagen hier ProTools und dann irgendwie zwei super Mikros und dann klingt das dann besser, als wenn ich einfach nur mein iBook dabei habe und wir mit dem eingebauten Mikrofon dann aufnehmen. Das sind dann wirkich halt zwei völlig verschiedene Aufnahmesituationen die da zum Tragen kommen. Was ich jetzt noch nicht gemacht habe, was aber möglicherweise ich nochmal ausprobieren will: Ich habe ja so einen Nokia Communicator - dass ich einfach nur mit dem aufnehme. Es geht natürlich immer darum wo wir uns halt treffen. Ob wir uns im Proberaum traffen - das ist dann wiederum eine andere Aufnahmesituation, weil wir im Proberaum halt auch gute Mikrofone usw. haben. Da klingt's dann auch wieder anders. Das kommt immer darauf an wo wir's dann aufnehmen und wie's dann klingt. Und nur mit dem Communicator hab ich's noch nicht gemacht - hinterher muss ich's dann sowieso wieder bei mir daheim eben dann verarbeiten, zusammenschneiden, komprimieren und dann eben ins Netz stellen. Ich habs noch nicht ausprobiert, wie das Ausgangsmaterial ist wenn's vom Communicator kommt, aber möglicherweise ist es gar nicht so viel schlechter als wenn ich's mit dem im iBook eingebauten Mikrofon aufnehme oder?

Dobschat: Ja es kommt auf den Versuch an.

Vito C.: Muss ich mal ausprobieren...

Dobschat: Einfach mal testen. Es gibt ja sogar Leute, die behaupten mal könnte sogar ein bisschen öfter als einmal im Monat podcasten.

Vito C.: Echt?

Dobschat: So von der Tour aus zum Beispiel

Vito C.: Ja ja ja, mal schaun wie das auf der Tour läuft. Denn ansonsten ist es immer so das ich den anderen schon ein wenig hinterher rennen muss (lacht). Weil ich bin dann schon letztendlich der Padcast-Beauftragte und ich will's nicht alleine machen. Ich glaube ich fände das ein bisschen doof so zu sagen: "Hey Leute, dies ist der J.B.O.-Podcast, ich sitz' hier alleine an meinem Schreibtisch". Sondern ich finde es schon ganz wichtig, dass man letztendlich noch einen anderen dabei hat mit dem man in irgendeiner Weise auch ein Zwiegespräch führen kann und deswegen muss ich dann immer den "Sollen wir ein bisschen mehr Podcast machen" - "uääääh Podcast" - Nein ganz so schlimm ist es nicht (lacht). Aber trotzdem find ich's immer ganz gut, wenn man letztendlich dann auch so ein bisschen ein paar Sachen sammelt. Weil, wenn man im Grunde jeden Tag podcastet, das ist immer so ein bisschen...weiss nicht, was ich da so immer alles schreiben soll. Da sind Menschen die schon ein Weblog führen irgendwie im Vorteil, weil die sich jeden Tag drüber Gedanken machen, was man denn wieder vermelden kann (lacht).

Dobschat: Das trifft mich jetzt. Ich überlege gerade, wann ich mir das letzte Mal Gedanken gemacht habe, was ich da eigentlich schreibe (lacht).

Vito C.: Achso Du machst Dir gar keine Gedanken sondern tust es einfach. Das ist vielleicht auch 'ne ganz gute Methode: "Don't think about ist - just do it!".

Dobschat: Das kann vielleicht auch funktionieren. Soweit wären wir jetzt eigentlich mit den Fragen durch. Hast Du noch irgendwas was Du unbedingt loswerden willst?

Vito C.: Äääääääääähm, nö eigentlich nicht. Ich hoffe, alle die da jetzt lauschen, zu sehen im Dezember und ansonsten wünsche ich allen viel Spaß und frohe Weihnachten, äh ok das dauert noch ein bisschen. Aber ich habe schon wieder die Schokonikoläuse gesehen...

Dobschat: Ja ich auch, also es ist grauenhaft. Wir waren am Montag einkaufen - ich habe gemeint ich spinne - überall da Christstollen und Weihnachtsschmuck.

Vito C.: Ja ich hab's schon im September gesehen - ich find's wirklich...ich find's wahnsinn! In diesem Sinne: Frohe Weihnachten! Und bis bald!

Dobschat: Am Freitag die CD kaufen!

Vito C.: Genau - und am Freitag die CD kaufen!

Dobschat: Dankeschön.

Vito C.: Bitteschön, tschüss!

Dobschat: Tschüss!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.