article placeholder
10 von 10 Punkten

Bullyparade

Rechtzeitig zum Start der 6ten und letzten Staffel der Bullyparade, erschien die vierte CD des Comedytrios (Michael Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz). Die neue CD soll einen Überblick über die beliebte Fernsehserie geben, wobei das Hauptgewicht natürlich auf den neuen Folgen liegt. In gwohnter Manier stimulieren Bully & Co die Lachmuskeln mit ihren berühmten Ausschnitten vom Traumschiff bis hin zur Talkshowparodie "Yeti am Mittag".
article placeholder
6 von 10 Punkten

Le Craval - Bitte zu Tisch

Mit ihrem ersten Album erreichen Le Craval bereits ihre ersten Erfolge - die Platte war großteils nur in der Steiermark zu haben, wo die kleine Auflage schon nach kurzer Zeit erschöpft ist. "Wenn ich Gott wär" und die erste Version vom "Wie du bist" ebnen den Weg für die Musikalische Karriere der 5 Steirer. "Bitte zu Tisch" wird von ihnen noch persönlich verkauft, und das mit Erfolg, sodass diese CD sehr ausschlaggebend für den Plattenvertrag von "Keine Ahnung" und die ersten großen Auftritte war.
article placeholder
8 von 10 Punkten

Tori Amos - Strange Little Girls

Einfach nur ein Coveralbum - mag der eine denken, aber die, die Tori kennen, wissen, dass es mehr ist als das. Gefühlsbetont, intensiv und mit einer klaren Botschaft interpretiert sie auf dieser CD Songs - von Männern - aus der Sicht verschiedener weiblicher Charaktere. Die Musik mag vielleicht zuerst den Anschein von "Untermalungsmusik" zu wecken, aber wer genau hinhört wird sehr schnell sehen das es mehr ist! Hinter jedem Song steckt ein Gefühl - eine Botschaft - eine andere Frau!
article placeholder
10 von 10 Punkten

Michael Mittermeier - Zapped

Der junge Michl exzerpiert das Beste aus der Fülle die uns das Fernsehen bietet. Er schafft es, dass sogar die subtilsten Dinge komisch erscheinen, denn mal ehrlich, wer hat über die AOK jemals zuvor so gelacht? Das Programm gibt es nicht nur in der urdeutschen Version, die Gerechtigkeit hat gesiegt, und so kriegen auch das Schweizer TV und das österreichische Fernsehn ihren Platz in Michls Sammlung.
article placeholder
10 von 10 Punkten

Michael Mittermeier - Back to Life

Das Gelungene Nachfolgewerk von Erfolgshit Zapped. Das Fernsehen wurde bereits bis zur Unkenntlichkeit ausgeschlachtet, was bleibt einem dann viel über als, über die am meisten verschmähtesten Randgruppen zu berichten? Diesmal geht es all jenen an den Kragen, die eben ein bisschen anders sind als die anderen: Pantomime, Zeugen Jehovas, AKs, Frauen, Raumfahrern usw.
article placeholder
8 von 10 Punkten

Sportfreunde Stiller - So wie einst Real Madrid

Die Debüt Single der Sportfreunde Stiller, findet nicht umsonst fast überall guten Gefallen, wenn auch nicht zwingend schon beim ersten reinhören, ist diese CD ein Werk das erst nach mehrmaligem Konsum süchtig macht.
article placeholder
8 von 10 Punkten

Human Hamster Hybrids - Dance Classics

In ihrem ersten Longplayalbum zeigen HHH das sie alle Mal das Zeug zu Musikern haben! Die CD präsentiert eine Kreuzung aus Ska und Punkrock, der vor allem die Jungen Fans nicht nur begeistert, sondern mitreißt. Stimmungsvolle Rhytmen und geniale Instrumental Parts mit durchaus interessanten Texten. Das besondere an den Human Hamster Hybrids ist wohl ohne Zweifel, die vielleicht aufs erste ein bißchen seltsam wirkende Bandzusammenstellung, denn neben Sänger Wohnzimmer, Gitarristen Dr. Bacterius, Bassisten El Duce und Trommler P.K. Ripper gibt es noch 2 Bläser (nicht was ihr schon wieder denkt) Smithers an der Trompete und Hubert P. an der Posaune (die im übrigen schon öfters in Frauenkleidern angetroffen wurden!)
article placeholder
8 von 10 Punkten

Le Craval - Keine Ahnung

Mit der neuen CD der Grazer Band, zeigen die 5 Burschen mal kräftig auf. Wenn man Le Craval kennt, denkt man meist nur an "Wenn ich Gott wär", aber von der jungen Truppe gibts noch mehr, und das sollte man auf keinen Fall versäumen! ~ Lieder mit Charakter ~ ist ein Schlagwort, das mir wohl als erstes, dazu einfällt.
article placeholder
8 von 10 Punkten

Schröders - Das Leben ist kein Ponyhof

Endlich wieder ein neues Meisterwerk aus dem Hause Schröder (Lindenstraße, 3. Stock 2b *löl*). Nach altbekannten Ohrwürmern wie - "Frösche weinen nicht" oder "Laß uns schmutzig Liebe machen" und "Saufen, Saufen, Saufen" - überzeugen die Schröders auch mit ihrem neuen Titelhit "Liebe ist.... Scheiße!"