MySpace war einmal das größte soziale Netzwerk, das hatte das Netzwerk zu einem guten Teil den Bands und Musikern zu verdanken, die dort alle Profile hatten. Wer online Musik hören wollte, der hat sich bei MySpace umgesehen. Auch wenn MySpace umständlich war und es ein echter Krampf war, das eigene Profil mit HTML- und CSS-Gebastel zu individualisieren. Es gab sogar „Webdesigner“, die sich auf MySpace-Profile spezialisiert hatten… Aber dann wurde es immer ruhiger um MySpace, Facebook zog in Sachen Nutzerzahlen locker am früheren Primus vorbei und irgendwie wurde MySpace immer unwichtiger. Genervt vom umständlichen Handling, den ständigen Fehlern, der nicht zu erkennenden Weiterentwicklung haben viele MySpace den Rücken gekehrt. Teilweise wurden die Profile gelöscht, manche sind auch noch als eine Art „soziales Zombie-Profil“ online (*hust*), aber wirklich wichtig ist MySpace nicht mehr.

Seit Juni 2011 gehört MySpace nun der Specific Media, hinter denen u.a. Justin Timberlake steht. Und bereits Anfang des Jahres konnten die neuen Eigentümer eine erste Erfolgsmeldung verkünden: Der Abwärtstrend bei den Nutzerzahlen konnte gestoppt werden. Und als nächstes kommt „The new MySpace“ - von Grund auf neu entwickelt und was im ersten Demo-Video zu sehen ist auch durchaus beeindruckend. Zusammen mit den Kontakten in die Unterhaltungsbranche der Eigentümer könnte MySpace so vielleicht ein Revival gelingen, bei dem es vielleicht nicht mehr wieder zur Nummer 1 der sozialen Netzwerke wird, aber sich eine feste - und lukrative - Nische erobern?

Es bleibt abzuwarten, denn alleine die beste oder schönste Lösung zu bieten reicht nicht, um erfolgreich zu sein und selbst Google gelang es bisher nicht mit dem eigenen Netzwerk Google+ an der Vormachtstellung von Facebook zu kratzen und Apple hat den Versuch eines eigenen Netzwerks rund um den Online-Musikladen iTunes bereits aufgegeben.

Wer es jetzt schon nicht abwarten kann, das neue MySpace zu testen, der kann sich seit letzter Nacht für eine Preview registrieren.

via medienrauschen