Am 8. April werden die Monsters of Liedermaching ihr neues Album „Wiedersehen macht Freude“ veröffentlichen und um den Wahrheitsgehalt der Titelaussage direkt unter Beweis zu stellen, gehen sie mit diesem Album im Gepäck direkt ab dem 15. April auf Tour. Laut Presseinfo soll es sich um das bisher beste Album der Band handeln. Kommt bekannt vor? Ja, das behauptet irgendwie beinahe jede Band, bei beinahe jedem Album. Aber es wird versichert, dass das bei den Monsters tatsächlich ganz genau so stimmen würde, „denn sie haben sich vertraglich zur absoluten Wahrheit verpflichtet. Können Sie ihnen glauben, Eid drauf!

Cover Monsters of Liedermaching - Wiedersehen macht Freude

Na wenn das so ist, dann glauben wir das natürlich. Die 17 Songs auf dem Live-Album - es soll sich bei diesem Album um das beste Album der Monsters handeln, falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte - rennen thematisch wieder einmal quer durch das Leben, zumindest legen das die Pressinfo und die Fracklist nahe. Sobald wir die Gelegenheit hatten, das Album selbst zu hören, werden wir dazu auch genauer Auskunft geben können, wie auch zur Frage, ob es sich bei diesem Album vielleicht sogar um das bislang beste Album der Monsters of Liedermaching handeln könnte, wir glauben Aussagen in der Richtung vernommen zu haben.

Die Zeit nach der Veröffentlichung des Album - welches in Form einer CD bereits bei Amazon vorbestellt(*) werden kann, von einer Download-Version ist bislang auch bei iTunes(*) noch nichts zu sehen - verbringen die Liedermachings den halben April auf der Straße. Also nicht buchstäblich, sondern im Sinne von „auf Tour“. Bei folgenden Gelegenheiten kann man sich dann also selbst ein Bild davon machen, was die Herren drauf haben:

  • 15.04.16 Hannover, Pavillon (Tickets: Reservix)
  • 16.04.16 Leipzig, Werk 2, Halle D (Tickets: Reservix)
  • 17.04.16 Dresden, Groovestation (Tickets: Reservix)
  • 18.04.16 Plauen, Malzhaus (Tickets Reservix)
  • 19.04.16 Erlangen, E-Werk (Tickets: Reservix)
  • 20.04.16 Saarbrücken, Garage (Tickets: Reservix)
  • 21.04.16 Frankfurt/M., Batschkapp (Tickets: Reservix)
  • 22.04.16 Stuttgart, Im Vizemann (Tickets: Reservix)
  • 23.04.16 Würzburg, Posthalle (Tickets: Reservix)
  • 24.04.16 Aachen, Musikbunker (Tickets: Reservix)
  • 25.04.16 Essen, Truck (Tickets: Reservix)
  • 26.04.16 Düsseldorf, Haus der Jugend (Tickets: Reservix)
  • 27.04.16 Marburg, KFZ (Tickets: Reservix)
  • 28.04.16 Münster, Sputnikhalle (Tickets: Reservix)
  • 29.04.16 Göttingen, Zentralmensa Foyer (Tickets: Reservix)

Man darf es gerne mal als Phänomen bezeichnen, dass diese sechs Musiker seit beinahe 13 Jahren gemeinsam als Monsters of Liedermaching unterwegs sind, denn im Grunde handelt es sich bei dieser Band eigentlich um eine Ansammlung von Solokünstlern: Fred Timm, Burger, Pensen, Der flotte Totte, Labörnski und Rüdiger Bierhorst. Nachdem sie einigen Male gemeinsam getourt und auf Festivals aufgetreten sind - wie es sich für Solokünstler gehört schön nacheinander - kam 2003 der spontane Entschluss, doch einfach mal gemeinsam die Bühne zu entern. Und das tun sie bis heute sehr erfolgreich. Womit zumindest mal bewiesen wäre, dass es nur ein böses Vorurteil ist, dass Solokünstler alle nur deswegen Solokünstler wären, weil ihr Ego zu groß für eine Band wäre - die Band muss einfach nur groß genug sein für die ganzen Egos, dann klappt es 😉