Pleasure Addiction - Foto: Band

Pleasure Addiction - Foto: Band

 

Im Oktober hatte ich die Gelegenheit, das neue Album "Extra Balls" der Glam Rocker Pleasure Addiction aus Paris anzuhören und zu bewerten. Herausgekommen sind 10 von 10 Sternen und der Wunsch von mir, ein Interview mit den Jungs führen zu können. Manchmal werden Wünsche auch erfüllt und so bekam ich die Gelegenheit, dem Sänger der Band - Butcho - einige Fragen stellen zu können.

 

Auf Facebook beschreibt ihr eure Musik als "First Class Hard/Glam from Paris” - wieso?

Eigentlich ist die Bezeichnung “First Class Hard/Glam” spaßig gemeint, denn heutzutage finden Leute für alles Namen und Unterteilungen. Also nehmt es bitte nicht sehr ernst. Wir sind eben witzige "Frenchy" guys.

Erzähl mir mal etwas über den Bandnamen Pleasure Addiction - wer hatte die Idee und gibt es eine tiefere Bedeutung?

Die Band wurde von unserem Bassisten „Stuffy“ gegründet und ich vermute hunderte von Bands auf der Welt haben so ihre Probleme, einen Namen zu finden. Manchmal dauert es ein paar Monate, manchmal nur ein paar Stunden. Der Name Pleasure Addiction wurde aber relativ schnell gefunden. Er klingt wie eine Mischung aus Rock’n’Roll, Sex und Spaß - alles gleichzeitig. Und für was steht der Rock’n’Roll? Für Sex, Spaß und gute Zeiten.

Normalerweise steht ihr mit euren eigenen Bands auf der Bühne, aber 2007 habt ihr euch entschieden, eine 80s Glam Rock Band zu gründen. Wieso? Habt ihr Idole aus dieser Zeit oder war euer Musikgeschmack der Auslöser?

Pleasure Addiction wurde gegründet, weil wir alle das 80er Jahre Hard Rock Zeug lieben. Es ist cool und spaßig, verrucht und während der 80er Jahre war die Musik so perfekt (in Bezug auf den Hard Rock).

Hört ihr auch in eurer Freizeit 80s Rock?

Natürlich - ständig. Ich höre mir Webradios an, die nur 80s Hard Rock spielen.

Ihr habt eine Menge Aufmerksamkeit bekommen, als ihr die erste Demo veröffentlicht habt und die Presse war begeistert. Beschreibt mal eure Reaktion und eure Zukunftspläne, die euch in dem Moment durch den Kopf gingen. Ich kann mir gut vorstellen, dass einem in einem solchen Moment eine Menge Gefühle, Ideen und Pläne durch den Kopf gehen.

Nun, es ist immer cool, ein Album zu veröffentlichen und wir bemühen uns sehr, dass es um die Welt geht. Musik ist etwas, was Du mit jedem teilen musst. Es ist ein Teil von Dir, den Du weitergibst. Und unsere Belohnung ist es, glückliche Gesichter während unseren Konzerten zu sehen - Fans, die mit uns singen.

Das Ergebnis dieser positiven Reaktionen war, dass ihr mit vielen berühmten Bands wie Europe, Great White, Sebastian Bach oder den L.A. Guns gespielt habt. Was war euer bestes Erlebnis auf Tour?

Wenn Du Komplimente hörst, die von einem Typen wie Terry (Great White, XYZ) - einer meiner Einflüsse - kommen, dann fühlst Du Dich echt gut. Und wir haben so viele Andenken an die Konzerte, dass wir ein Buch schreiben müssten, um sie alle erzählen zu können (lacht)

Als eine 80er Jahre Glam Rock Band muss es wahnsinnig toll sein, an Orten wie dem berühmten Viper Room in Los Angeles zu rocken: Wenn mir das passieren würde, dann würde ich ausrasten. Wie ging es euch?

Nun, LA und Vegas sind die Orte, an denen eine Band wie wir sein müssen. Auch wenn es nun viel schwerer ist aufgrund der weltweiten Wirtschaftslage. Es ist schwer, die Leute zu einem Konzert zu bekommen. Und das hat viele Gründe: Geld, zu viele Bands, zu viel Auswahl.

Cover: Pleasure Addiction - Extra Balls

Als ich mir eure Songs auf dem aktuellen Album „Extra Balls“ angehört habe, hatte ich den Eindruck, dass ich einige musikalische Einflüsse von anderen Bands wie The Darkness, Bon Jovi usw. entdecken kann. Habt ihr musikalische Einflüsse oder Lieblingsbands?

Allerdings! Wir haben einige Einflüsse. Wir würden nie behaupten, dass wir einen neuen Stil erschaffen haben…nein, nein 😉 Auf dem Album haben wir all unser Herzblut und unsere Seelen mit unseren Einflüssen vermischt. Wir stehen auf Bands wie Danger Danger, Ratt, Bon Jovi, XYZ, Europe usw.

Wo habt ihr das Album aufgenommen und wo hattet ihr die besten Songideen? Einige 80s Bands reisen dafür extra nach LA, um sich inspirieren zu lassen.

Wir haben das Album in Frankreich aufgenommen, danach wurde es mit Harry Hesse, dem Sänger von Harem Scarem gemastert. Was mich angeht bekomme ich meine Inspiration aus dem Universum. Es ist witzig - es ist immer das Gleiche. Es ist als würde mir jemand einen Kopfhörer mit Musik aufsetzen und ich höre nur zu. Dann nehme ich mein Telefon und nehme den Song auf, der gerade in meinem Kopf war.

Nachdem ich mir eure Musik angehört habe, verspürte ich den Drang, eine Pleasure Addiction Show zu besuchen. Gibt es schon Pläne für Deutschland-Termine? Und was zeichnet eure Shows aus? Pyroeffekte, Girls, Sex, Alkohol? 😉

Wir würden gerne nach Deutschland kommen - eines der besten Länder für Rock’n’Roll. Aber wir haben noch keinen Booker. Also falls Du jemanden kennst, der daran interessiert wäre, uns zu booken, lass es uns wissen.

(Anm. d. Red.: Also liebe Booker: Falls ihr Lust habt, eine coole 80s Glam Rock Band in Deutschland zu booken - Pleasure Addiction gibt es auf Facebook  - nehmt Kontakt auf :-))

Und was an unseren Shows so speziell ist: Wir teilen die Musik mit dem Publikum - wir lieben es zusammen Spaß zu haben und zu singen.

Hast du noch einige Worte an unsere Leser?

Wenn ihr eure Musik wirklich liebt, dann unterstützt bitte Eure Lieblingsbands.