article placeholder
9 von 10 Punkten

Cannon - Metal Style

Die Band "Cannon" aus Hannover ist wahrlich kein unbeschriebenes Blatt. 1986 wurde die Band gegründet und veröffentlichte 2 Jahre später ihr Debütalbum "Thunder And Lightning", welches auch von großen namhafen Musikmagazinen gute Kritiken bekam. In den Jahren 1988 - 1994 absolvierten "Cannon" zahlreiche Live-Auftritte und bekamen sogar einen Konzertmitschnitt von Tele 5 angeboten. Die Aufnahmen für das geplante zweite Album gestalteten sich aber schwieriger als man dachte: Im Aufnahmestudio wurde eingebrochen und u.a. die Aufnahmebänder mit den Songs gestohlen. Als Drummer Mats Toralf 1994 auch noch Band verliess, nahm das Schicksal seinen Lauf Nachdem man erfolglos nach einem neuen geeigneten Drummer suchte, verließ auch Sänger Mat Rein Jaehnke 1996 die Band und schließlich lösten sich "Cannon" komplett auf.
article placeholder
7 von 10 Punkten

Evan Freyer - Mistakes Included

Viel gibt es über "Evan Freyer" noch nicht zu berichten. Als Frontmann von lokal angesehenen Bands wie "Five Degrees" und "The Cheap Limousines" sang er auf den Bühnen im Bergischen Land. In dieser Zeit sammelte er viele Erfahrungen. Auf seiner neuen Solo-CD mit dem Titel "Mistakes Included" versucht er die vielen positiven Aspekte des Lebens einzufangen. Sein Markenzeichen sind eingängige Melodien im Pop-Bereich, welche auch ab und zu mit einer verzerrten Gitarre zu glänzen wissen. Sein erstes Album "A Perfect Point Of View" wurde von ihm selbst vertrieben und konnte innerhalb kurzer Zeit über 100 mal verkauft werden. Sein zweites Werk "Mistakes Included" werde ich mir heute vornehmen.
article placeholder
10 von 10 Punkten

Fettes Brot: Ich lass dich nicht los

Nach "Erdbeben" ist "Ich lass dich nicht los" die nächste Singleauskopplung aus dem aktuellen Album "Strom und Drang". Nach Falcos Tophit "Jeanny" ist nun "Ich lass dich nicht los" die "Mörderballade" des 21. Jahrhunderts. Die Vorgängersingle "Erdbeben" kam bei den Fans sehr gut an. So klickten ca. 1.700.000 das Video und machten es somit zum meistgeschauten Musikvideo des Frühsommers. Auf dieser dritten Single hört man nun große Teile der fantastischen Band, welche "Fettes Brot" auf ihrer Tournee begleitete. Punk Chansonnier Pascal Finkenauer, Gitarrist Sven "Wah-Wah" Waje, Bassist Arne Diedrichson, Trompeter Gunnar Kockjoy und Posaunist Sebastian Hoffmann waren im Studio dabei.
article placeholder
9 von 10 Punkten

Blickfeld - Kein Liebeslied

Still wird es um die Band Blickfeld aus Braunschweig nie. Nach dem Release ihres Longplayers "Aus'm Stand" im März 2008 bringen die Jungs am 26.09.08 ihre zweite Single auf den Markt. "Kein Liebeslied" heisst das gute Stück und enthält 5 Songs: Den Titelsong "Kein Liebeslied" in der gekürzten Radio-Version und der Album-Version, "Rockstar", "Das Ziel" und "Das ist Musik". Dabei stellen diejenigen, die das Album schon besitzen fest, dass neben der Radio-Version von "Kein Liebeslied" kein neuer Song auf der Single vertreten ist. So stellt die Single eher eine Schnupper-CD dar mit einem kleinen Querschnitt durch das musikalische Schaffen von Blickfeld. Man könnte sie auch einfach als mediengerechte Single bezeichnen. Man will die Jungs ja schließlich auch im Radio hören. Das eher sanfte "Kein Liebeslied" entpuppt sich als massentaugliches Lied für Leute mit gebrochenem Herzen und frisch Verliebte und ist ein echter Kontrast zu den anderen eher wilden Songs, die man von den Jungs so gewohnt ist. Dass die Band Feuer im Hintern hat merkt man dann bei den restlichen Songs auf der CD, wobei "Das ist Musik" immer noch mein Lieblingssong ist. 9/10 Punkte für die tolle "Schnuppersingle" gibt's von mir.
article placeholder
10 von 10 Punkten

Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung: "1968"

Der Klavierkünstler und Liedermacher Rainald Grebe bringt getreu dem Solo-Band-Zyklus dieses Jahr wieder eine CD zusammen mit der Kapelle der Versöhnung heraus. Rainald Grebe, Martin Brauer (Schlagzeug) und Marcus Baumgart (Gitarre) treten damit zum zweiten Mal gemeinsam in Aktion und liefern mit ihrem Album „1968“ eine musikalisch wie textlich abwechslungsreiche und rundum gelungene Scheibe ab.
article placeholder
10 von 10 Punkten

Mini Moustache - La Vie En Disco

Ich gebe zu, dass ich erst nicht wusste, wie ich die Band einschätzen soll, die mich vom CD-Cover anschaut - posierend vor dem Pariser "Arque de Triomphe". Aber nachdem ich den Satz "Isch bin ein Orgasme von Konsert und mach dir dein Üft bewege" las wusste ich, dass die Jungs mit sehr viel Ironie und Eigenhumor an die Sache gehen. Und wer sie schon einmal live gesehen hat, der stellt schnell fest, dass der Satz nicht nur einfach so dahergesagt wurde. Frankreich - das ist das Land der Romantik und der Liebe und aus dem Grund packen "Mini Moustache" eine große Portion Unterhaltung, Sex und das französische Lebensgefühl in ihre Musik. Von der regionalen Szene werden sie gehypt. Sie sind zu individuell für den Mainstream, aber auch zu ansteckend für den Underground. Ihre Musik ist Porno pur: Discobeats mit funkigen Rhythmen und frechen, manchmal unter die Gürtellinie gehenden Texten sind ihr Markenzeichen. Und dabei sprechen "Mini Moustache" ein Publikum an, welches sich selbst auch nicht zu ernst nehmen darf. Die nötige Portion Humor sollte hier jeder mitbringen. Beim Radio Regenbogen Talent Award 2008 gewannen sie jedenfalls den Preis für das beste Debütalbum und wer weiss was noch so folgt. Vor einem Jahr verdienten sich die selbsternannten "Könige der Diskothek" ihre Baguettes unter anderem noch als Kartenabreisser am Eiffelturm und jetzt treffen sie sich regelmässig mit Jamiroquai, Prince und Kiss zur abendlichen Partie Boule im "Jardin de Tuileries". Sagen sie jedenfalls...ich nehme mal an mit einem Augenzwinkern...
article placeholder
8 von 10 Punkten

Dominoe - The Story Is Far From Told

Die meisten guten Hardrock Bands kommen erfahrungsgemäß aus Deutschland. So auch die sechsköpfige Combo "Dominoe". Sie wurde 1987 in München von Sänger Jörg Sieber und dem Gitarristen Robert Papst unter dem Namen "Max" gegründet. Kurz danach wurde die Band in "Dominoe" umbenannt weil es einfach authentischer und einprägsamer klang. Anfang 1988 landeten "Dominoe" mit dem Song "Here I Am" einen Tophit, welcher von einem Autohersteller in einem Werbespot eingesetzt wurde. Nach diesem Erfolg ging die Band erstmal auf Tournee und reiste in mehrere europäische Länder, um die Bühnen zu rocken. Insgesamt brachten "Dominoe" bis 2002 drei Alben heraus, doch "The Key" und "No Silence... No Lambs" erreichten nie den Erfolg des Debütalbums "Keep In Touch". Im Frühjahr 2008 machten sich Jörg Papst und Robert Sieber wieder ans Werk und nahmen das neue Album "The Story Is Far From Told" auf. Dieses wurde von TV Auftritten begleitet und promoted.
article placeholder
6 von 10 Punkten

Jimmy Barnes - Out In The Blue

Jimmy Barnes, der als australische Vorzeige Rock/Blues Röhre oder "The Working Class Man" bezeichnet wird kommt wieder auf Deutschland Tour und wird über die Bühnen fegen. Trotz drei Jahrzehnten Rock'n'Roll kommt noch keine Müdigkeit auf. Als Frontmann der legendären Band "Cold Chisel" feierte er weltweit große Erfolge. Nach deren Trennung in den 80er Jahren versuchte er sein Glück solo. Damit der geneigte Konzertbesucher auch vor den Konzerten etwas zum Hören hat, erscheint nun die limitierte Edition seines Albums "Out In The Blue". Dieses Album nahm er innerhalb einer Rekordzeit von 8 Tagen mit Produzent Nash Chambers auf - ob eine schnelle Aufnahmezeit nun von Vorteil ist sei mal dahingestellt. Erfahrungsgemäß leidet bei solchen Turbo-Aufnahmen oft die Qualitöt der Musik. Die CD entstand während der Genesungszeit nach seiner Herz-OP und wenn man schonmal über sein Leben nachdenkt, dann kann man diese Gedanken auch mit der passenden Musik auf eine CD bannen. Ein schöner Hintergrund eigentlich...
article placeholder
9 von 10 Punkten

Kind Of Girl - Lonely In A Modern Way

"Kind Of Girl" kommen aus dem dänischen Kopenhagen und bringen am 26.09.08 mit ihrem Debütalbum "Lonely In A Modern Way" erfrischenden und anspruchsvollen Pop-Rock mit synth-pop Einschlägen und hübschen Melodien nach Deutschland. Nach über 2 Millionen Plays auf last.fm und Einsätzen bei mehr als 200 Radiostationen aus ganz Europa beehrt uns der sympathische Vierer auch bald in Deutschland. Nach 2.2 Millionen Downloads wurde die Downloadmöglichkeit auf last.fm nun geschlossen.
article placeholder
9 von 10 Punkten

Kassette - Wir dürfen alles

Vor etwa drei Jahren wurde die Band "Kassette - die Magnetband" geboren. Und zu der Zeit war das Medium schon kurz vorm Aussterben - genug Grund also, der Kassette ein kleines Denkmal zu setzen. Die Jungs kommen aus Köln Ehrenfeld, haben sich dem Alternative-Rock verschrieben und die Debüt-EP ist der Auftakt zur im November anstehenden Tour mit den "Fotos".