Evan Freyer: Release-Konzert zu “Anker”

Cover: Evan Freyer - AnkerMorgen Abend, den 22. April 2010 wird Evan Freyer den Release seines Albums “Anker” mit einem Konzert in der People.Clubbar in Düsseldorf feiern (und vielleicht auch ein wenig seine neu gestaltete Homepage ;)). Zwar ist “Anker” bereits über Bandcamp verfügbar, jetzt wird es zusätzlich noch über die gängigsten Download-Stores und diversen unabhängigen Plattenläden vertrieben. Die CD kann in zwei Varianten bestellt werden: Eine “Light-Edition” ist für 5 Euro erhältlich und die “Standard-Editon” für 10 Euro kommt als Digipak mit mindestens achtseitigem Booklet.

Über ein Jahr lang hat Evan Freyer an diesem Album im eigenen Keller gearbeitet und er bezeichnet “Anker” als sein erstes wirklich wahres Soloalbum. Ein echtes DIY-Werk also, was auch gar nicht versteckt werden soll – der rohe Sound des Heimstudios gehört dazu.

Der Name des Albums steht auch nicht nur auf dem Cover, er zieht sich auch durch alle Songs:

[…] in jedem Lied findet sich eben jener metallische Gegenstand [der Anker] wieder. Mal offensichtlich und mal versteckt. „Anker“ ist eine Reise zu sich selbst, eine Reise in die Heimat und gleichzeitig in die Ferne.

[…] Und wenn sich der geistige Anker zum Ende des Albums dann tatsächlich lichtet, entsteht ein Gefühl der Freiheit, welches das von Andreas Ahrens gestaltete Cover perfekt ausdrückt.

Teilen, twittern, plusen, mögen und flattrn…

Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Der erste Klick aktiviert einen Button, der zweite Klick sendet die Empfehlung. Für mehr Infos das i klicken.

Über Carsten Dobschat

Gründer, Herausgeber, Technik-Meister und inzwischen auch wieder Chefredakteur bei venue music. Mehr durch Zufall gründete Carsten 1997 das, was heute dieses Magazin hier ist und trotz verschiedener Schwankungen bei seinem Engagement hier, hat ihn venue music nie losgelassen – dazu macht es einfach viel zu viel Spaß. Mehr über Dobschat erfahrt ihr in seinem persönlichen Weblog, per Facebook kann man sich auch mit ihm virtuell anfreunden.

Eine Reaktion zu Evan Freyer: Release-Konzert zu “Anker”

Hinterlasse eine Antwort

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.