Scorpions: “Wir wollen einen starken Flying-V-Schlussakkord setzen”

Die Scorpions in München, 8.3.2010

Die Scorpions in München, 8.3.2010

Der Abschied der Scorpions wird ein Abschied auf Raten, denn nach dem finalen Studioalbum „Sting In The Tail“ bricht die Band zu einer Abschieds-Tour von epischen Ausmaßen auf, die sie drei Jahre lang um die ganze Welt führt. Nach zwölf Jahren steht auch endlich wieder eine große Deutschland-Tour auf dem Plan. Sony Music und die Scorpions haben heute in den Bayrischen Hof in München eingeladen, um über den bevorstehenden Abschied, die kommende Welttournee und das letzte Studioalbum zu sprechen. Sänger Klaus Meine und die Gitarristen Rudolf Schenker und Matthias Jabs standen Rede und Antwort.
Die Auflösung der Band sei eine Idee ihres Managers gewesen, der den Stein nach dem Hören des neuen Materials ins Rollen brachte, verrät Klaus Meine. Das kommende Studioalbum sei ein ganz besonderes – ein guter Zeitpunkt, um die Karriere auf einem Höhepunkt zu beenden, anstatt weiterhin zu touren, ins Studio zu gehen und wieder von vorn anzufangen, bis der „Tina-Turner-Effekt“ einsetzt, erläutert Rudolf Schenker. „Wir machen das schon 40 Jahre, ohne dass wir uns eine Auszeit genommen haben“, so Meine. „Der Gedanke war, in die Zielgerade einzubiegen und das Kapitel Scorpions mit einem starken Album und einer starken Tour zu beenden und noch einmal einen starken Flying-V-Schlussakkord zu setzen“. Die Scorpions setzen ihre Akzente nach wie vor live und wollen keine Band werden, die nur still auf der Bühne steht und ihre Songs herunterspielt.

Cover: Scorpions - Sting in the Tail

Cover: Scorpions - Sting in the Tail

„Sting In The Tail“ erscheint am 19. März 2010. Das Album wurde in Hannover und Stockholm aufgenommen und von Michail Nord Andersson und Martin Hansen produziert. Es klingt wieder „europäisch“ und fängt die Essenz dessen ein, was die Scorpions in den 80ern ausmachte. „Würde man die besten Songs von „Lovedrive“, „Animal Magnetism“, „Blackout“, „Love At First Sting“ und „Savage Amusement“ auf eine Platte packen, hat man „Sting In The Tail“, so Schenker. Gitarren und Gesang stehen wieder im Vordergrund. „Wir haben nicht so viel Zeit im Studio verbracht. Der Sound kam ganz natürlich.“, verrät Matthias Jabs.
Befragt nach den Höhen und Tiefen der 40-jährigen Karriere nennt Klaus Meine seinen Stimmverlust 1982 als eine der schlimmsten Erfahrungen, die Einladung von Michail Gorbatschow in den Kreml 1991 war dagegen ein Triumph für die deutsche Band. „Wir waren die einzige Band, die je im Amtszimmer des Präsidenten gejammt hat.“
Gehen die Bandmitglieder nun in Rente? „Eins muss ganz klar sein, das Wort Rente oder Pension findet in unserem Wortschatz nicht statt“, mahnt Meine. „Wir werden immer Musiker sein, immer Songs schreiben und immer aktiv sein.“ Aber der Druck, in diesem ewigen Kreislauf Platten zu produzieren und auf Tour zu gehen, ist jetzt weg. „Wir schauen der Zukunft ganz gelassen entgegen und werden uns ganz sicher nicht langweilen.“ „Es wird bestimmt Herausforderungen und neue Projekte geben, und darauf freuen wir uns auch,“ ergänzt Schenker.
Am 7. Mai startet die Welttournee der Scorpions in Leipzig. Die Kartenverkäufe laufen im Heimatland der Band so gut, dass die Tour noch erweitert wird. Die Zusatztermine sollen im November angehängt werden. „Nach so vielen Jahren ist es ein Privileg, dass wir auf der ganzen Welt Konzerte geben können. Uns bedeutet es sehr viel, in diesem Jahr wieder nach Hause nach Deutschland zu kommen. Wir wollen nochmal richtig Gas geben und zeigen, dass der Stachel der Scorpions immer noch scharf ist“, sagt Meine.
Die bisher bekannten Deutschland-Termine der „Get Your Sting And Blackout“-World-Tour lauten:

  • 07.05.2010 Leipzig, Arena
  • 08.05.2010 München, Olympiahalle
  • 12.05.2010 Frankfurt, Festhalle
  • 14.05.2010 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
  • 29.05.2010 Berlin, O2 World
  • 30.05.2010 Zwickau, Stadthalle
  • 01.06.2010 Hannover, TUI Arena
  • 12.06.2010 Recklinghausen, Stadtgarten – Open Air

Weitere Termine folgen im November. Edguy werden die Scorpions auf der Deutschland-Tour begleiten. Möglicherweise wird auf der Abschiedstour noch eine DVD für die Fans aufgezeichnet, konkrete Pläne dazu existieren aber noch nicht.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei eventim (*).

Fotos von der Pressekonferenz findet Ihr in unserer Galerie.

Teilen, twittern, plusen, mögen und flattrn…

Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Der erste Klick aktiviert einen Button, der zweite Klick sendet die Empfehlung. Für mehr Infos das i klicken.

Jacky

Über Jacky

venue music hat den Weißwurstäquator erschlossen: Jacky steuert CD-Kritiken, Fotos und Konzertberichte bei. Sie treibt sich ständig auf Konzerten in München rum und fährt auf Metal und Rock ab. Natürlich berichtet sie von den besten Gigs in ihrem Musikblog und zeigt ihre Abschüsse bei Flickr. Wichtige Info: Kein T-Shirt-Stand ist vor ihr sicher.

Eine Reaktion zu Scorpions: “Wir wollen einen starken Flying-V-Schlussakkord setzen”

Hinterlasse eine Antwort

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.